Ausstellungen

JETZT!, KUBA Nettersheim, 100 für 100, Besuch möglich

Eigentlich eine Weihnachts/Neujahrs-Ausstellung in Nettersheim in der Eifel, mit 26 beteiligten Künstlern. Dort hängt schon eine Weile die Ausstellung, ich bin mit Postkarten vertreten. 100 Arbeiten für je 100 Euro. KUBA, Kulturbahnhof Nettersheim, ist ein schöner Ausstellungort direkt im alten Bahnhof von Nettersheim, also auch gut mit der Bahn zu erreichen und mitten in einem schönen Spaziergangs-/Wandergebiet.
Nach den momentan gültigen Verordnungen zur Pandemie ist das jetzt möglich mit Terminvergabe, Kontaktverfolgung, Masken- und Testpflicht (Infos zu Teststation Naturzentrum Nettersheim s.u.) und begrenzt auf vier Menschen, die sich zur gleichen Zeit in den Räumen des KuBa aufhalten dürfen. Dies geht mittels einer Mail an die Adresse des KuBa Nettersheim – kuba-nettersheim@web.de ,
Oder senden sie mir eine Mail an mail@friederike-graben.de, mit Betreff „KUBA“ und ich versuche etwas für Sie zu organisieren.
Testzentrum:  Naturzentrum Eifel, Urftstr. 2-4, 53947 Nettersheim, Tel. 02486/12 46

Response, 17.6. bis 20.06.2021, Ausstellung in der Rufffactory in Köln Ehrenfeld

WEITERE INFOS AUCH AUF FACEBOOK
10 Künstler, verschiedener Sparten, zeigen Ergebnisse ihrer Projekte des NRW-Stipendiums 2020 „Auf geht´s!“
Geplant ist am 17.6., 19 Uhr mit einem Werkstattgespräch zu starten, und Sonntag den 20.06. wieder abzubauen.
Termine für Musik und Performance werden noch festgelegt.
Teilnehmer: Victor Dahmen: Fotografie, Judith Ganz: Malerei, Georg Gartz: Malerei, Michael Haas: Fotografie,
Nicola Müllers: Musik-Performance, Alexandra Nauman: Komposition, Reni Scholz: Künstler-Kooperations-Projekt, Lorenzo Valverde: Malerei, Götz Sambale: Skulptur
Ich freue mich darauf das, im Ateliereinblick vorgestellte, Projekt „Wolkenteppich“ realisieren zu können. Hinten rechts auf dem Hallenfoto ist eine Fläche die man auch von oben (Öffnung hinter dem Pfeiler) betrachten kann.
Welche Corona-Regeln dann gelten werden und was möglich ist werden Sie hier lesen können.
Gerne informiere ich Sie auch per Mail, mail@friederike-graben.de , Betreff. Response

Die Große 2020, verschoben, Eröffnung geplant 19.6.21

Dieses Ausstellungsformat findet jährlich im Ehrenhof/Düsseldorf statt. Immer mit großer Auftakt- und Abschlussveranstaltung, vielen Teilnehmern und Besuchern. Auch diese Ausstellung ist wegen Corona vertagt. Wir hoffen alle auf den Sommer 2021. Geplant ist nun eine Eröffnung am 19.06.21 um 18 Uhr. Sehen sie hierzu auch diegrosse.de. Oder sschreiben Sie an mail@friederike-graben.de, mit Betreff „die Grosse“ und ich nehme Sie für diese Ausstellung in meinen Verteiler auf. Dort werde ich dann voraussichtlich mit einer Leinwandarbeit, Rom VII, aus der Serie Wolken und Kugeln, Eitempera, 180 x 140 cm und einem Aquarell, 60 x 40 cm, vertreten sein.

Ausstellungsrückblicke

Die Farben der Dinge, Malerei und Installation, 2019, Bonn

friederike graben bonn
friederike graben bonn
friederike graben bonn
Performance mit Petra Deus
Text

Ein Ladenlokal in der Bonner Innenstadt. Hier habe ich für zwei Wochen eine Ausstellung mit Malerei und Rauminstallation gezeigt.Organisiert von Kunstvermittlung Klement. Zur Eröffnung wurde eine Performance von Petra Deus gezeigt. Das Publikum stand vor dem Fenster.

Crefeld Colourfield, Installation, 2019, Krefeld

Text zur Ausstellung, Editions Bestellung und Link zu Bildern der Ausstellung

Im Sommer 2019 habe ich in der Pförtnerloge der Kultur-Fabrik-Heeder in Krefeld eine Rauminstallation realisieren können. Der BBK-Niederrhein bespielt diesen Raum mit „raumbezogener Kunst“. Aus 1000 Steckkarten entstand hier eine weiße Stadt, die beim Umrunden zunehmend farbig wurde.
Zu der Installation gibt es eine Edition mit je 50 Steckkarten, Fotolepporello und Begleittext. Gerne sende ich weitere Informationen wenn Sie mir eine Mail an mail@friederike-graben.de (Betreff „Colourfield“) senden.
weitere Bilder und Begleittext

crefeld-colourfield-friederike-graben
Einladungskarte











NY, August 2016, Petersburger/Köln

friederike graben ausstellung ny

siehe hierzu auch Bilder NY

Text

Der kleine Ausstellungsraum in Köln war lange ein „Off-Space“ für Kölner Künstler. Auch dieser war leider unter Corona-Bedingungen nicht mehr zu halten. 2016 konnte ich ihn noch für eine Einzelausstellung nutzen.